GLNS berät Delivery Hero bei drei M&A-Transaktionen in Lateinamerika

Delivery Hero aus Berlin, einer der weltweit führenden Online Food Delivery-Dienstleister, expandiert mit Unterstützung von GLNS nach Lateinamerika.

Im Rahmen der ersten Transaktion hat Delivery Hero eine Mehrheit an PedidosYa, dem lateinamerikanischen Marktführer für Online-Essensbestellungen, erworben. PedidosYa, das seinen Hauptsitz in Uruguay hat, unterhält ein Netzwerk von über 12.000 Partnerrestaurants und ist in neun Ländern aktiv. Zudem hat sich Delivery Hero an ClickDelivery mehrheitlich beteiligt. ClickDelivery ist Marktführer in Kolumbien und auf dem Weg zur Marktführerschaft in Peru und Argentinien. Es handelt sich um eine der bisher größten Venture Capital-Transaktionen in Kolumbien. Die Gründer von PedidosYa und ClickDelivery bleiben operativ und als Minderheitsgesellschafter an Bord. Bei der dritten Transaktion hat Delivery Hero das Geschäft von Sinimanes übernommen. Sinimanes ist in Mexiko, Argentinien und Chile tätig.

GLNS hat Delivery Hero im Rahmen aller drei Transaktionen umfassend beraten. Bei der PedidosYa-Transaktion war Dr. Matthias Mittermeier (M&A/Gesellschaftsrecht) tätig. Im Rahmen des ClickDelivery-Deals berieten Dr. Daniel Gubitz (M&A/Gesellschaftsrecht) und Andreas Scheidle (Steuerrecht). Die Beratung zum kolumbianischen Recht erfolgte durch Mosquera Abogados, Bogotá (Juan Pablo Mosquera, Guillermo Gómez, Alejandra Jaramillo). Bezüglich des Sinimanes-Erwerbs war ebenfalls Dr. Daniel Gubitz (M&A, Gesellschaftsrecht) für Delivery Hero tätig. Die Federführung zum lokalen Recht hatte Salaberren & López Sanson aus Buenos Aires (Rafael Salaberren, Juan Manuel Campos) inne.

GLNS hat einen starken Fokus bei Inbound- und Outbound-Transaktionen mit lateinamerikanischem und spanischem Bezug, und hat seit seiner Gründung im Jahr 2012 zahlreiche Mandate in diesem Bereich bearbeitet.

Download Pressemitteilung