GLNS berät Delivery Hero beim Erwerb von Talabat.com und der Erhöhung der Beteiligung von Rocket Internet an Delivery Hero von 30 % auf 39 %.

Der in Berlin ansässigen und weltweit führenden Anbieter von online und mobilen Essensbestellungen Delivery Hero – in Deutschland bekannt unter den Marken Lieferheld und pizza.de. – erwirbt den regionalen Markführer im Nahen Osten Talabat.com. Talabat.com wurde erst kürzlich von Rocket Internet für einen Kaufpreis von rund EUR 150 Millionen erworben. Durch die Einlage der Beteiligung an Talabat.com in Delivery Hero und dem zusätzlichen Erwerb von Anteilen von Delivery Hero Gesellschaftern wird Rocket Internet seine Beteiligung von derzeit ca. 30 % auf ca. 39 % erhöhen. Talabat.com ist in Kuwait, Saudi Arabien, den Vereinten Arabischen Emiraten, Bahrain, Oman sowie Katar aktiv. Das Restaurant-Netzwerk von Talabat.com besteht aktuell aus mehr als 1.300 Partner-Restaurants. Delivery Hero bietet auf ihrer Plattform Zugang zu 90.000 Restaurants in 24 Ländern. Jeden Monat werden hierüber über 12 Mio. Essenbestellungen ausgeliefert. Zu den bisherigen Delivery Hero Gesellschaftern zählen neben Team Europe, Kite, Phenomen und Tengelmann Ventures und anderen seit 2014 auch Insight Ventures und Luxor Capital. GLNS hat Delivery Hero im Rahmen der Transaktion umfassend beraten. Das Team von GLNS umfasste Georg Lindner (Corporate/M&A/Tax), Dr. Matthias Mittermeier, Dr. Daniel Gubitz (beide Corporate/M&A), Dr. Tobias Nikoleyczik (Corporate/M&A/Capital Markets) Dr. Reinhard Ege (Corporate/M&A/Tax) und Andreas Scheidle (Tax). Daneben berieten Markus Bauman und Ilan Kotkis (beide King & Spalding, London) sowie Osama Audi (King & Spalding, Dubai) zum US-Kapitalmarktrecht, englischem und lokalem Recht. Inhouse war Dr. Oliver Hüfner (General Counsel) federführend tätig. Rocket Internet wurde von einem Team der Kanzlei Noerr (Dr. Sascha Leske, Dr. Hilmar Hamm) vertreten. Auf Seiten der Delivery Hero Gesellschafter waren u.a. für Insight Ventures ein Team von Willkie Farr Gallagher (Gordon Caplan, Dr. Stefan Jörgens, Dr. Jan Muñoz) sowie für Luxor Capital von Latham & Watkins (Rudolf Haas, Jan Schubert) tätig.

Download Pressemitteilung