GLNS berät EMERAM Capital Partners und Frostkrone beim Erwerb des französischen Tiefkühl-Snackherstellers Varenne Gastronomie

Die Frostkrone-Gruppe, ein Portfoliounternehmen von EMERAM Capital Partners und führender Hersteller von Tiefkühl-Fertigprodukten in Europa, setzt ihre internationale Expansion durch den Erwerb von Varenne Gastronomie von Gründer und Geschäftsführer Richard Ortiz fort. Das 1998 gegründete Unternehmen mit 125 Mitarbeitern und Sitz in Val de Reuil in Frankreich ist ein Spezialhersteller von aufwendig gestalteten hochwertigen Tiefkühl-Snackprodukten für den Lebensmitteleinzelhandel und den Food Service.

Frostkrone, gegründet 1997 und mit zwei modernen Produktionsstätten in Rietberg und Verl, hat sich auf die Entwicklung und Produktion von tiefgekühlten Fingerfood- und Snackprodukten spezialisiert und wurde Anfang 2017 mehrheitlich durch von EMERAM beratene Fonds erworben. Frostkrone-Produkte werden europaweit und in die USA vertrieben.

Wie bereits beim Einstieg von EMERAM in 2017 und dem Erwerb von Piz’wich, ebenfalls in Frankreich, im April 2018  hat GLNS bei der aktuellen Transaktion federführend beraten durch die Partner Dr. Ludger Schult (M&A/Private Equity) und Andreas Scheidle (Steuerrecht). Für Aspekte des französischen Rechts war die Pariser Kanzlei Aramis mandatiert (Raphael Mellerio, Partner und Bertrand Baheu-Derras, Associate – beide M&A).

Daneben waren für EMERAM und Frostkrone tätig Flick Gocke Schaumburg (Strukturierung) sowie Shearman & Sterling (Finanzierung). Auf Seiten der Verkäufer war ein Team von Almain Avocats um Edgard Nguyen (Paris) mandatiert.

GLNS hat von EMERAM beratene Fonds zuvor bereits u.a. beim Erwerb der Matrix42-Gruppe sowie der Drahtzug Stein-Gruppe beraten.

Download Pressemitteilung