GLNS berät F4 bei Investition in PlusDental

Das Berliner Health-Tech-Unternehmen PlusDental hat im Rahmen einer Serie C-Finanzierungsrunde EUR 32 Mio. erhalten. Die Finanzierungsrunde wurde von dem in Hongkong ansässigen, eine Milliarde US-Dollar großen Ping An Global Voyager Fund angeführt. Mit PingAn haben sich die Bestandsinvestoren HV Holtzbrinck Ventures und Lakestar sowie die Investmentgesellschaft des momox-Gründers Christian Wegner, die F4 GmbH, an der Finanzierungsrunde beteiligt.

PlusDental ist auf digitale Zahnmedizin und ästhetische kieferorthopädische Korrekturen mit transparenten Zahnschienen spezialisiert. Das Unternehmen beschäftigt aktuell über 200 Mitarbeiter, darunter insbesondere Zahnärzte, Kieferorthopäden, Zahntechnikermeister und Zahntechniker. Es konnte Bereits 2019 mit seinen Zahnschienen “Made in Germany“ einen deutlich 8-stelligen Umsatz erwirtschaften.

Ping An betreibt als technologiebasiertes Finanzdienstleistungsunternehmen und Weltmarktführer im Bereich Telemedizin die Plattform “Ping An Good Doctor” mit täglich über 700.000 digitalen Arztbesuchen. Der Ping An Global Voyager Fund bietet somit neben finanzieller Unterstützung auch fundiertes Wissen bezüglich digitaler Medizin.

GLNS hat die F4 GmbH im Rahmen der Transaktion rechtlich beraten mit Dr. Daniel Gubitz und Eva Karolina Maier (beide Corporate/M&A). Für Healthcare-Themen war zudem Julian Weiss von DWF Germany eingeschaltet. GLNS hatte Christian Wegner bereits im Rahmen der Veräußerung seiner Mehrheitsbeteiligung an Deutschlands größter Recommerce-Plattform momox an den Private Equity-Investor Verdane Capital beraten.

Download Pressemitteilung