GLNS berät Gesellschafter von Motel a Miio beim Einstieg von Maxburg Capital Partners

GLNS hat die Gesellschafter der Motel a Miio GmbH beim Investment von Maxburg Capital Partners in die Gesellschaft beraten.

Motel a Miio, gegründet 2017 von Anna von Hellberg und Laura Castien, hat sich mit qualitativ hochwertigen, handgefertigten Keramikprodukten in kurzer Zeit zu einer erfolgreichen D2C-Marke entwickelt. Exklusive Geschirrprodukte und Accessoires werden über den eigenen Online-Shop und in derzeit 15 Ladengeschäften in der DACH-Region verkauft. Die sehr hohe Markenbekanntheit und Popularität des Labels wurden durch den starken D2C-Fokus und einer ausgefeilten Social-Media-Marketing-Strategie, unterstützt unter anderem von prominenten Influencern, erreicht. Im Kundenportfolio finden sich viele namhafte internationale B2B- und Gastronomie-Kunden.

Maxburg Capital Partners ist eine auf den deutschsprachigen Raum fokussierte Investment-managementgesellschaft. Mit langfristig angelegten Unternehmensbeteiligungen wird das Ziel dauerhafter und nachhaltiger Wertsteigerung verfolgt.

GLNS hat bei der Transaktion umfassend rechtlich beraten durch die Partner Dr. Ludger Schult (Private Equity/M&A), Andreas Scheidle (Steuern) und Associate Eva-Maria Bayer (Private Equity/M&A).

Auf Seiten Maxburg war EGO HUMRICH WYEN mit Dr. Jan-Henning Wyen, Dr. Alexander Ego und Dr. Erika Ditler mandatiert.

Download Pressemitteilung