Dr. Bernd Graßl, LL.M.

Partner
  • Studium an der Universität Passau und an der Victoria University of Wellington/NZ (LL.M.), Promotion an der Universität Augsburg (Dr. iur.)
  • Referendariat in München und London
  • Zulassung als Rechtsanwalt
  • Zuvor Rechtsanwalt und zuletzt Partner bei P+P Pöllath + Partners in München


Tätigkeitsgebiete:


Sprachen:
Deutsch, Englisch, Französisch

Ausgewählte Mandate

  • Beratung von Marley Spoon beim Börsengang
  • Beratung von Delivery Hero beim Börsengang
  • Beratung von Delivery Hero beim Einstieg von Naspers als Neu-Investor
  • Beratung von Delivery Hero im Zusammenhang mit dem Erwerb von Foodpanda
  • Beratung des abgebenden Großaktionärs Zouk Capital im Zusammenhang mit dem Börsengang der va-Q-tec AG
  • Beratung von institutionellen Investoren im Zusammenhang mit dem Börsengang der windeln.de AG, einem Online-Händler für Baby- und Kleinkindprodukte
  • Beratung eines aktivistischen Minderheitsaktionärs im Zusammenhang mit der öffentlichen Übernahme einer im regulierten Markt (Prime Standard) gelisteten Zielgesellschaft
  • Beratung der börsennotierten W.E.T. Automotive Systems AG bei der öffentlichen Übernahme durch ihren amerikanischen Wettbewerber Amerigon, Inc. (heute: Gentherm, Inc.) und der nachfolgenden Konzernintegration (Beherrschungs- und Gewinnabführungsvertrag, aktienrechtlicher Squeeze-out)
  • Beratung der Douglas-Gründerfamilie Kreke beim Verkauf ihrer Beteiligung an der börsennotierten DOUGLAS HOLDING AG im Zusammenhang mit der öffentlichen Übernahme von DOUGLAS durch den Finanzinvestor Advent International mit nachfolgender Konzernintegration (aktienrechtlicher Squeeze-out)
  • Beratung der börsennotierten DATA MODUL Aktiengesellschaft Produktion und Vertrieb elektronischer Systeme im Zusammenhang mit ihrer öffentlichen Übernahme durch die amerikanische Arrow Electronics, Inc.
  • Beratung eines international tätigen Familienunternehmens im Zusammenhang mit der Vorbereitung und Durchführung eines öffentlichen Übernahmeangebots zum Erwerb von Aktien an einer im regulierten Markt (Prime Standard) gelisteten Zielgesellschaft
  • Beratung der börsennotierten KTG Agrar AG, Hamburg, bei der formwechselnden Umwandlung in eine Europäische Gesellschaft (Societas Europaea, SE)
  • Beratung und Erstellung von Gutachten im Zusammenhang mit kapitalmarktrechtlichen Haftungsfragen
  • Beratung von Aktiengesellschaften im Zusammenhang mit einer jeweiligen Neuordnung ihrer Aktionärsstruktur und der bestehenden Corporate Governance

Veröffentlichungen

Bücher und Festschriften

  • Bücher und Festschriften Der Anwendungsbereich des WpÜG, C. H. Beck’sches Handbuch zum Übernahmerecht nach dem WpÜG (Hrsg.: Paschos/Fleischer), 2017 (im Erscheinen)
  • Konzernrechtliche Fragen, C. H. Beck’sches Mandatshandbuch „Vorstand der AG“ (Hrsg.: Lücke/Schaub), 2010, zusammen mit Feldhaus
  • Opt-in, Opt-out - alles klar in Europa? – Zur Abwehr feindlicher öffentlicher Übernahmeangebote nach der Umsetzung der EU-Übernahmerichtlinie, in: Transaktionen, Vermögen, Pro Bono, Festschrift zum zehnjährigen Bestehen von P+P Pöllath + Partners, 2008

Aufsätze und Kurzbeiträge

  • Überarbeitung des Deutschen Corporate Governance Kodex (DCGK) – Die Änderungsvorschläge der Regierungskommission aus der Plenarsitzung vom 13. Oktober 2016, NZG 2017 (im Erscheinen), zusammen mit Nikoleyczik
  • Shareholder Activism und Investor Activism – Typische Handlungsweisen aktivistischer Aktionäre und Investoren, angemessene Vorbereitung und mögliche Reaktion der Zielgesellschaft, Die AG 2017, Heft 3 (im Erscheinen), zusammen mit Nikoleyczik
  • Familie und Kapitalmarkt - Ein Widerspruch?, Unternehmeredition Personal/Strategie, 10/2015
  • Weitreichende Veränderungen für Kapitalmarktakteure im Zusammenhang mit der neuen Marktmissbrauchsverordnung, PLATOW Online, 30. September 2015
  • Marktmissbrauchsverordnung zwingt Freiverkehrsemittenten zum Handeln – Anpassung der Kapitalmarkt-Compliance an neue Regelungen erforderlich, Interview Börsen-Zeitung, 19. September 2015, Seite 9
  • Aktien statt Bardividende – Die „Scrip Dividend“ zeichnet sich als Erfolgsstory am Kapitalmarkt ab, Frankfurter Allgemeine Zeitung, 16. September 2015, Seite 16
  • Die neue Marktmissbrauchsverordnung der EU, DER BETRIEB 2015, 2066 ff.
  • Aktuelle Compliance-Anforderungen – Haftungsrisiken im Private-Equity-Bereich, MUPETmagazin 2015, zusammen mit Grobecker
  • Änderungen des Deutschen Corporate Governance Kodex – Weitere Professionalisierung des Aufsichtsrats, Handelsblatt online, Rechtsboard, 30. Juni 2015
  • "Hot Button" Issues and Recent Developments in German Corporate Governance, New York Stock Exchange Corporate Governance Guide (consulting editors: Wachtell, Lipton, Rosen & Katz), 2014, zusammen mit Grobecker
  • Public Mergers and Acquisitions in Germany, Multi-jurisdictional Guide to Mergers and Acquisitions Law, 2014, Practical Law, Thomson Reuters Legal, zusammen mit Grobecker

Urteilsanmerkungen

  • Zum Informationsverlangen des besonderen Vertreters gegenüber der Gesellschaft im einstweiligen Rechtsschutz („Strabag“), Anmerkung zu OLG Köln, Urt. v. 4.12.2015 - 18 U 149/15, EWiR 2016,135, zusammen mit Nikoleyczik
  • Bei rechtsmissbräuchlich erhobener aktienrechtlicher Anfechtungsklage kann der Kläger gegenüber dem Beklagten gemäß § 826 BGB schadensersatzpflichtig sein, Anmerkung zu OLG Frankfurt a.M., Urteil vom 13.1.2009 - 5 U 183/07, beck- fachdienst Mergers & Acquisitions (online), 05/2009, zusammen mit Prochnau
  • Keine Anfechtbarkeit von HV-Beschlüssen über ein Delisting mangels Vorstandsberichts über das Abfindungsangebot und Prüfung durch einen sachverständigen Prüfer, Anmerkung zu OLG Stuttgart, Urteil vom 15.10.2008 - 20 U 19/07, beck-fachdienst Mergers & Acquisitions (online), 23/2008, zusammen mit Hernler
  • Unrichtigkeit einer Ad-hoc-Mitteilung ist Feststellungsziel im Musterverfahren, Anmerkung zu OLG München, Beschluss vom 1.10.2007 - W (KAPMU) 10/07, beck-fachdienst Mergers & Acquisitions (online), 15/2007, zusammen mit Wernicke, Gabel
  • Referentenentwurf des Risikobegrenzungsgesetzes vorgelegt, beck-fachdienst Mergers & Acquisitions (online), 12/2007EuGH: Kein Insiderhandel bei Wertpapiergeschäften zum Zwecke der Kurspflege, Anmerkung zu EuGH, Urteil vom 10.5.2007 - C/391/04, beck-fachdienst Mergers & Acquisitions (online), 02/2007
  • EuGH: Kein Insiderhandel bei Wertpapiergeschäften zum Zwecke der Kurspflege, Anmerkung zu EuGH, Urteil vom 10.5.2007 - C/391/04, beck-fachdienst Mergers & Acquisitions (online), 02/2007
  • Vereinfachte Überwindung der Registersperre zur Vermeidung von Kostennachteilen möglich, Anmerkung zu OLG Frankfurt a.M., Beschluss vom 6.2.2007 - 5 W 46/06, beck-fachdienst Mergers & Acquisitions (online), 01/2007

Sonstige Veröffentlichungen

  • The Sarbanes Oxley Act of 2002 – A dealbreaker for IPO-exit strategies?, Victoria University of Wellington, LL.M. Master-Thesis, 2006
  • Die Finanzierung öffentlicher Übernahmetransaktionen und die besondere Rolle sachverständiger Dritter während des Angebotsverfahrens, Diss., Univ. Augsburg, 2003

Vorträge

  • AG-Hauptversammlung – Erfolgreiche Organisation und Durchführung: Seminar bei C.H. Beck, Frankfurt a.M., 20. Januar 2017, zusammen mit Dr. Tobias Nikoleyczik
  • Shareholder Activism – Aktuelle Entwicklungen, Risiken und Chancen: Konferenz „Update Hauptversammlung 2017 – Aktuelle Fragen des Aktienrechts“, Seminar bei C.H. Beck, München, 18. November 2016, zusammen mit Dr. Tobias Nikoleyczik
  • Deutsches Aktieninstitut (DAI): Konferenz „Aktuelle Entwicklungen auf dem Markt für Unternehmensübernahmen“, Frankfurt a.M., 28. April 2016, zusammen mit Dr. Tobias Nikoleyczik
  • AG-Hauptversammlung – Erfolgreiche Organisation und Durchführung: Seminar bei C.H. Beck, Frankfurt a.M., 19. Januar 2016, zusammen mit Dr. Tobias Nikoleyczik
  • Aktiendividende statt Bardividende – Ideales Instrument für Aktionäre und Gesellschaft?, Jahrestagung des Deutschen Aktieninstituts (DAI) „Die Hauptversammlung – Regulierung, Rechtsprechung und Markttrends“, 15. September 2015, Frankfurt a.M.
  • Börsennotierte Gesellschaften: Implikationen für das Insolvenzverfahren und den M&A-Prozess, Vortrag und Paneldiskussion, Frankfurter Insolvenz- und M&A-Forum, 18. September 2014, Frankfurt a.M.

Dr. Bernd Graßl, LL.M.

Karolinen Karree
Karlstr. 10
80333 München

T: +49 89 89 05 89-235
F: +49 89 89 05 89-299
grasslglnsde
vCard herunterladen